Aktuelles

Workshop “Eskalierende Situationen – Präventive Methoden und Strategien zur Erweiterung der Handlungsfähigkeit in Konfliktsituationen”

„Gewalt ist keine Lösung!“
Diesen Satz haben die meisten von uns sicher als Kind schon mehrmals gehört. Aber wie verhalten wir uns in eskalierenden Situationen? Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass Gewalt unter Jugendlichen ein verbreitetes Mittel zur Lösung von Konflikten ist. Sowohl im schulischen Bereich als auch in der Jugendarbeit, in Jugendgruppen und im Elternhaus ist Gewaltprävention ein wichtiges Thema.

Die Jugendhilfe Münden gGmbH hat aus oben genannten Gründen ein Team aus Sozialpädagog*innen, Trainer*innen und geschulten Mitarbeiter*innen zur pädagogischen Gewaltprävention zusammengestellt. Seit 2016 bietet das Team die Trainings zur pädagogischen Gewaltprävention extern an Schulen, Berufsschulen und für Jugendgruppen an. Die so erworbenen Erfahrungen konnten in den Workshop einfließen.

Schwerpunkte des Workshops sind:
– Kooperation
– Kommunikation
– Selbstbehauptung
– Gewalt zum Thema machen (Sensibilisierung/ Handlungsfähigkeit)
– Deeskalation
– Mobbing/ Cybermobbing
– Umgang mit entstehenden Stressfaktoren / Selbstschutz

Besonders Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit und Lehrkräfte sehen sich in ihrer täglichen Arbeit mit Situationen und Menschen konfrontiert, welche ihnen besondere Aufmerksamkeit und diverse Strategien zum gelingenden Umgang miteinander abverlangen. Dieser Workshop soll die Teilnehmer*innen für Krisensituationen sensibilisieren, Hintergründe für das Handeln der Klientel erläutern und präventive Methoden für die tägliche Arbeit vermitteln. Übungen, Vermittlung von Strategien und Erweiterung der Methodenvielfalt sollen zu einem sichereren Auftreten, einem besseren Gruppenklima und gewaltfreier Lösung von Konflikten verhelfen. Ähnlich dem Training für Schulklassen, besitzt der Workshop einen praktischen Charakter. Die Inhalte werden in Form von Übungen, Kleingruppenarbeit, Spielen und Rollenspielen mit anschließender Reflexion im Plenumvermittelt. Aktive Teilnahme ist gefragt und gewünscht.

Anmeldung:
Anmeldefrist ist der 13.10.2019
Zur Anmeldung senden Sie uns bitte das beigefügte Anmeldeformular zu.

Termin / Ort:
Montag, 28.10.2019 (10 – 17h) + Dienstag 29.10.2019 (9 – 16h)
Der Workshop findet in den Räumlichkeiten der Jugendhilfe Münden gGmbH statt

Leitung:
Jutta Lieb, Diplom Sozialwirtin, Supervisorin / Coach ISC, Geschäftsführung der Jugendhilfe Münden gGmbH
Giovanni Marra, Gewaltpräventionstrainer
Benjamin Vollbrecht, Gewaltpräventionstrainer

Kosten:
170€ inkl. Getränke, Mittagessen und Materialkosten

Kontakt:
Giovanni Marra
Benjamin Vollbrecht
Tel.: 05541 955731
TfG@jugendhilfe-muenden.de

Anmeldung zum Workshop

Zur Anmeldung klicken Sie bitte rechts auf “anmelden”, laden das PDF-Formular herunter, drucken dieses aus, füllen es aus und schicken es abschließend an tfg@jugendhilfe-muenden.de oder per Post an die oben genannte Adresse.

WORKSHOP “Zeichnen & Skizzieren – (nicht nur) für Beratende und Lehrende”

In vielen Situationen wie z.B. im Coaching, in der Beratung oder im Unterricht ist es bereichernd, wenn man zum Stift greifen und komplexe Zusammenhänge in einer schnellen, prägnanten Stegreif-Skizze visualisieren kann.

Veranstalterin:
Jubiku gemeinnützige UG

Ort:
Kulturlazarett, Hannoversche Straße 4, 34346 Hann. Münden

Kursleitung:
Inge Paulsen, Organisationsberatung IACC, Kreativität & Visualisierung

Seminarzeiten:
Freitag, 08.11.19 von 10 bis 17 Uhr
Samstag, 09.11.19 von 9 bis 16 Uhr

Kosten:
185,– € inkl. Material, Getränken und Mittagessen

Anmeldung:
Zur Anmeldung senden Sie uns bitte das beigefügte Anmeldeformular zu.

Die Anschaulichkeit und Lebendigkeit einer Zeichnung, die vor den Augen der Teilnehmer*innen entsteht, lädt zum spielerischen und experimentierenden Umgang mit dem Thema ein und ermöglicht häufig überraschende, vielfältige und unorthodoxe Lösungsideen. Oft traut man sich aber nicht an dieses Medium, weil man darin ungeübt ist.
Die Teilnehmenden entwickeln ein eigenes zeichnerisches Vokabular (eigene einfache cartoonartige Figuren, auch in Bewegung und mit Mimik und Gestik, Räume, Gegenstände, Symbole), das Sie für Skizzen, Sketchnotes und Storyboards an Tisch oder Flipchart flüssig zur Verfügung haben.
Wir experimentieren spielerisch damit, Situationen und Zusammenhänge zu veranschaulichen, in Bildern zu denken, und üben schließlich an Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer*innen komplexe Situationen, Probleme, Prozesse und Entwicklungen aus dem Stegreif zu visualisieren.
In diesem Kurs lernen Sie Schritt für Schritt die technischen Grundlagen des Skizzierens, bekommen Übungsmethoden für das Zeichnen an die Hand gegeben und Methoden zur Steigerung der Kreativität und Spontaneität im Zeichnen vermittelt.

Anmeldung zum Workshop

Zur Anmeldung klicken Sie bitte rechts auf “anmelden”, laden das PDF-Formular herunter, drucken dieses aus, füllen es aus und schicken es abschließend an kruse@jugendhilfe-muenden.de oder per Post an die oben genannte Adresse.

Theaterstück-Aufführung am 24. November, 15 Uhr

Am 24. November um 15 Uhr spielt das Figurentheater Gingganz das Stück “Oh wie schön ist Panama” für Menschen ab 5 Jahren.

Sommerfest

Das Sommerfest hat trotz der Temperaturen sehr viel Spaß gemacht.

Ausstellung

Aus Anlass des Sommerfestes hat uns der Hann. Mündener Künstler Stefan Bettge einige seiner Bilder zur Verfügung gestellt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Besichtigung (05541 7019370).

Räume

Wenn Sie einen Raum für gelegentliche oder regelmäßige Veranstaltungen, Workshops oder Besprechungen brauchen, schon immer einen Kurs veranstalten wollten und nicht wussten, wo, dann sprechen Sie uns an. Möglich ist eine einmalige Nutzung oder z.B. die Nutzung an einem bestimmten Wochentag über einen bestimmten Zeitraum.

Eine Vermietung ist möglich während der Schulzeiten von Montag bis Donnerstag ab 17.30 Uhr, Freitag bis Sonntag sowie in den Ferien ganztags. Die Küche kann mitbenutzt werden, Getränke können auf Vertrauensbasis zur Verfügung gestellt werden.

Die Räume können für zwei Stunden (z.B. für Supervision) oder einen Tag gemietet werden. Der kleine Besprechungsraum (20 qm) kostet 20 € für zwei Stunden und 80 € pro Tag; die Aula (82 qm) kostet 30 € für zwei Stunden und 120 € pro Tag.

Die große Küche und der Kreativraum können nach Absprache genutzt werden.

Gerne finden wir mit Ihnen auch individuelle bedarfsgerechte Lösungen.

Bei Interesse richten Sie Ihre Anfrage bitte an Frau Lieb.

Jutta Lieb
Tel.: 05541 7019370
E-Mail: Lieb@jubiku-muenden.de

Menü